Registrieren sie sich für unseren newsletter Unser aktueller Newsletter

EDP MEPS erzählen uns, warum sie sich entscheiden haben, für Europa zu kämpfen.

Sprachen, Kulturen, regionale Unterschiede und lokale Initiativen müssen gepflegt werden, denn sie sind der größte Trumpf Europas.

Auf dem Weg zu neuen Regeln zur Förderung der Halbleiterproduktion

semi-conductors

Die Europäische Kommission öffnet die Tür für staatliche Beihilfen, um die Produktion von Halbleitern auf dem Kontinent zu fördern. Ziel ist es, den Mangel an Mikroprozessoren zu beheben, der in der Automobil- und Mobiltelefonindustrie herrscht.

Die Kommission sucht einen Mittelweg zwischen den 27 Mitgliedstaaten. Auf der einen Seite gibt es Mitgliedsländer wie Frankreich und Deutschland, die einen barrierefreien Ansatz wünschen, um nationale Unternehmen zu subventionieren und so auf die chinesische Konkurrenz zu reagieren. Auf der anderen Seite sind die Niederlande und Dänemark gegen eine Unterstützung der Produktion durch die Regierungen. "Es ist klar, dass wir in mehreren Bereichen mehr tun müssen, um wirklich wettbewerbsfähig zu werden und um einen wirklich fairen Wettbewerb zwischen unseren und konkurrierenden Industrien zu haben", betonte EDP-Generalsekretär Sandro Gozi.

Die Kommission sucht nämlich nach einem Kompromiss zwischen den 27 Mitgliedstaaten. Auf der einen Seite gibt es Mitgliedsstaaten wie Frankreich und Deutschland, die einen barrierefreien Ansatz wünschen, um nationale Unternehmen zu subventionieren und so auf die chinesische Konkurrenz zu reagieren. Auf der anderen Seite sind die Niederlande und Dänemark gegen eine staatliche Unterstützung der Produktion. "Es ist klar, dass wir in mehreren Bereichen mehr tun müssen, um wirklich wettbewerbsfähig zu werden und um wirklich gleiche Wettbewerbsbedingungen zwischen unseren Industrien und konkurrierenden Industrien zu schaffen", sagte EDP-Generalsekretär Sandro Gozi.

Halbleiter sind überall zu finden: in Telefonen, Windkraftanlagen, Telekommunikationssatelliten und sogar in Elektrofahrrädern.

Aus diesem Grund begrüßt der französische Europaabgeordnete Christophe Grudler die Ankündigung der Kommission, staatliche Beihilfen für die Entwicklung von Halbleiterprojekten in Europa zu erleichtern. „Außerdem freue ich mich auf den European Chip Act“, der Anfang 2022 vorgelegt werden soll und der es der Europäischen Union ermöglichen soll, ihren Rückstand im Bereich der Mikrochips aufzuholen.