Registrieren sie sich für unseren newsletter

Dieser Herausforderung - stellt sich - die EDP!

Folglich ist es unsere Pflicht, den europäischen Traum mit unseren Mitbürgern und Mitbürgerinnen zu teilen, uns für Respekt und Würde einzusetzen und gleichzeitig den Erhalt von Rechtsstaat, Gleichheit, Freiheit, Solidarität und Verantwortung zu sichern.

Es ist an der Zeit, dass Demokraten die Führung übernehmen und die Europäische Union auf einen neuen, nachhaltigen Kurs bringen.

Neues Europäisches Bauhaus: Eine willkommene Initiative im Herzen des Grünen Deals

Bauhaus
Claudio Divizia / Shutterstock.com

Die Europaabgeordneten der Europäischen Demokraten befürworten das Projekt des Neuen Europäischen Bauhauses, dessen erste Phase erst vor wenigen Tagen von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Diese Initiative wurde von seinem gefeierten Vorgänger, das vor hundert Jahren in Deutschland auf Initiative von Walter Gropius hin gegründet wurde, inspiriert. Das Neue Europäische Bauhaus nimmt die Herausforderungen zu Beginn dieses Jahrhunderts, vor allem in Verbindung mit dem Klimawandel auf und zielt darauf ab, das Entstehen einer kreativen und interdisziplinären Bewegung an der Schnittstelle zwischen Kultur, Wissenschaft und Kunst hervorzurufen.

Dieses Projekt soll so offen wie nur möglich sein und eine echte und aktive Beteiligung künstlerischer Netzwerke, Verbände, Intellektueller, Start-ups und Bürger erlauben. Damit dieses Projekt erfolgreich sein kann, ist es notwendig, seine demokratische Dimension zu bekräftigen.

Doch die Kommission sollte ihre Ziele für das Neue Europäische Bauhaus noch genauer präzisieren. Auch der finanzielle Aspekt ist von Bedeutung. Der finanzielle Rahmen für das Projekt sollte zügig geregelt werden.

Kreativität und Innovation müssen ihren rechtmäßigen Platz im Europäischen Grünen Deal erhalten. Das Neue Europäische Bauhaus ist eine Initiative, dass unsere volle Aufmerksamkeit erfordert. Es liegt nun an uns, dies nicht zu verpassen.

Die französische Abgeordnete im Europäischen Parlament, Laurence Farreng (MoDem), die zugleich Koordinatorin des Ausschusses für Kultur und Bildung von Renew Europe ist, sagte: „Dieses Projekt ist eine großartige Nachricht. Denn der Grüne Deal, der unsere Lebensweise verändern wird, muss verkörpert werden! Er muss uns dieses gewisse Etwas verleihen, der uns dazu motivieren wird, diesen Wandel zu erreichen, der zwar unumgänglich, aber stets schwierig ist.

Und nur gemeinsam mit den kreativen Köpfen Europas, den Künstlern, Architekten, Designern, Studierenden, Innovatoren, Handwerkern, Technikern, und mit unserem Klimaziel werden wir imstande sein, den Übergang zu einer wahren innovativen Bewegung der Gesellschaft und sogar der Zivilisation zu gestalten.“