Registrieren sie sich für unseren newsletter

Dieser Herausforderung - stellt sich - die EDP!

Folglich ist es unsere Pflicht, den europäischen Traum mit unseren Mitbürgern und Mitbürgerinnen zu teilen, uns für Respekt und Würde einzusetzen und gleichzeitig den Erhalt von Rechtsstaat, Gleichheit, Freiheit, Solidarität und Verantwortung zu sichern.

Es ist an der Zeit, dass Demokraten die Führung übernehmen und die Europäische Union auf einen neuen, nachhaltigen Kurs bringen.

Partnerschaftliche Fischereiabkommen der nächsten Generation mit Senegal und den Seychellen

Bateau peche pays basque

Die Europäischen Demokraten sind erfreut, aktiv zum Aufkommen einer neuen Generation von Fischereiabkommen mit Senegal und den Seychellen beigetragen zu haben, denn heute das Europäische Parlament in einer virtuellen Plenarsitzung zugestimmt hat. Diese partnerschaftlichen Fischereiabkommen sind Teil einer Reihe von Abkommen, welche die EU mit Drittländern unterhält, um den Zugang zu Fischbeständen zu regulieren und weltweit nachhaltige Fischerei zu fördern. Die Fischereirechte für EU-Schiffe stehen im Einklang mit wissenschaftlichen Empfehlungen und die EU stellt sektorale Unterstützung und Fachkenntnisse bei der Förderung der Entwicklung nachhaltiger Fischereisektoren in Senegal und den Seychellen zur Verfügung.

Izaskun BILBAO BARANDICA MdEP (EAJ-PNV, Baskenland), parlamentarische Berichterstatterin für das Abkommen mit Senegal sagte: „Diese Abkommen der neuen Generation unterstützen sowohl die heimische Branche im Senegal und auf den Seychellen als auch die europäische Fischereibranche. Sie tragen zu der weltweiten Verbreitung von Kontrollpraktiken und von auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Fischereitechniken bei. Sie sind daher Werkzeuge zur Entwicklung der Kooperation und der Schlüssel für die Erschließung von Fischereigründen für 93 europäische Schiffe mit den Auswirkungen, die diese Tätigkeit auf die Verarbeitungsindustrie hat. Sie dienen auch der Bekämpfung illegaler, ungemeldeter und unregulierter Fischerei. Sie sind ein Beispiel für die Nützlichkeit der externen Dimension der Gemeinsamen Fischereipolitik.“