Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Die Europäische Demokratische Partei ist eine transnationale politische Bewegung, die sich dem Aufbau einer Europäischen Demokratie, die auf unseren gemeinsamen Werten von Frieden, Freiheit, Solidarität und Bildung beruht widmet und sich stolz für den Fortbestand unserer gemeinsamen Kultur für die zukünftigen Generationen einsetzt.

Wir betrachten die Neugründung der Europäischen Union als einen entscheidenden Schritt für die Bevölkerung Europas. Eine neugegründete EU wird sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren und ihren Bürgerinnen und Bürgern eine aktive Beteiligung in ihren Institutionen ermöglichen.

Wir möchten ein gerechtes, offenes und dynamisches Europa. Ein Europa, welches weltweit für seine Kultur und Werte bewundert und für sein politisches Handeln respektiert wird.

Wir möchten die europäische Bevölkerung wachrütteln, denn der Traum von einem gemeinsamen Europa scheint uns nahezu unbemerkt zu entrinnen und droht ehemalige Albträume wieder zum Vorschein zu bringen.

Wir wünschen uns, dass sich der Einsatz der Gründerväter des 20. Jahrhunderts für ein demokratisches Europa die junge Generation des 21. Jahrhunderts zu einer Neugründung der EU inspiriert. 

Mehr über das Programm der Europäischen Parlamentswahl erfahren: http://2019.democrats.eu/de

PRIORITÄTEN

Ein demokratisches Europa

Die Europäische Union muss ihre Bürgerinnen und Bürger zunehmend in ihren Entscheidungsprozessen beteiligen und ihre Meinungen miteinbeziehen. Wir setzen uns für repräsentativere und stärkere Institutionen ein.

Wirtschafts- und Währungspolitik

Eine gemeinsame Wirtschafts- und Währungsstrategie setzen gemeinsame offensive Politik in den Bereichen Wirtschaftswachstum und Innovation voraus. Wir unterstützen die Idee, einen neuen Vertrag für die Eurozone zu schaffen.

Industrie und Wachstum

Europa muss eine proaktive Industriepolitik sowie die wirtschaftliche Förderung von Forschung und Innovation vorantreiben.

Europäisches Sozialmodell

Das europäische Sozialmodell bietet ein echtes „Sicherheitsnetz“ für alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union. Die EU muss eine gemeinsame, europäische Säule sozialer Rechte errichten, die jeweils auf den höchsten Standards der einzelnen Mitgliedstaaten basiert.

Energie und Klima

Der Klimawandel ist längst Realität geworden. Europa muss durch das Ergreifen konkreter Maßnahmen den Weg zu mehr Klimaschutz weisen.

Außen- und Sicherheitspolitik

Im Zuge der jüngsten globalen Krisen war Europa politisch viel zu abwesend. Wenn es sich Gehör verschaffen möchte, muss Europa auf der Weltbühne mit einer Stimme sprechen.

Migration und Flüchtlinge

Die aus der illegalen Einwanderung resultierenden Tragödien müssen auf eine gerechte und effektive Weise bekämpft werden. Ein einheitliches Asylsystem ist erforderlich.

Landwirtschaft

Die Verstärkung sowie die Reform der gemeinsamen Landwirtschaftspolitik sind Ausschlag gebend, um die Selbstversorgung der EU sowie eine umweltfreundliche Landwirtschaft gewährleisten zu können.

Diskriminierung

Unterschiede zwischen Männern und Frauen müssen der Vergangenheit angehören. Die Europäische Union muss daher einen aktiven Beitrag leisten, das Lohngefälle sowie die begrenzten Zugangsmöglichkeiten von Frauen in Führungspositionen zu begleichen.

Kultur

Kulturelle und sprachliche Vielfalt machen den Reichtum unseres Kontinents, unserer Geschichte, unserer Städte und unserer Regionen aus. Diese Vielfalt macht uns zu dem, was wir heute sind.

ÜBER UNS

  • Mitgliedsparteien
  • Individuelle Mitglieder
  • Vorstand
  • Europäisches Parlament

Asociatia Italienilor din Romania

Rumänien
RO.AS.IT | Assoziation von Italienern in Rumänien

Coalición Canaria

Kanarische Inseln
CC | Coalición Canaria

Compromiso por Galicia

Galizien
CxG | Kompromiss für Galizien

Demokratična stranka upokojencev Slovenije

Slowenien
DeSUS | Demokratische Pensionistenpartei Sloweniens

Enosi Kentroon

Griechenland
EK | Union der Zentristen

Euzko Alderdi Jeltzalea

Baskenland
EAJ-PNV | Baskische Nationalistische Partei

Freie Wähler

Deutschland
FW |

Mouvement Démocrate

Frankreich
MoDem | Demokratische Bewegung

Narodna Stranka – Reformisti

Kroatien
NS – Reformisti | Volkspartei - Die Reformisten

Partido Democrático Republicano

Portugal
PDR | Demokratische Republikanische Partei

Partito Democratico Europeo Italia

Italien
PDE Italie | Europäische Demokratische Partei Italien

Platforma Politon

Zypern
PlatPol | Bürgerplattform

Pro România

Rumänien
Pro | Für Rumänien

Repubblica Futura

San Marino
RF | Zukünftige Republik

Senátor 21

Tschechische Republik
SEN 21 | Senator 21

Stronnictwo Demokratyczne

Polen
SD | Demokratische Partei

Symmaxia Politon

Zypern
SyPol | Bürgerbündnis

Új Kezdet

Ungarn
UK | Neuer Anfang

Young Democrats for Europe

Europäische Union
YDE | Junge Europäische Demokraten

ÜBER UNS

  • Mitgliedsparteien
  • Individuelle Mitglieder
  • Vorstand
  • Europäisches Parlament

ÜBER UNS

  • Mitgliedsparteien
  • Individuelle Mitglieder
  • Vorstand
  • Europäisches Parlament

François Bayrou

Präsident

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Marielle de Sarnez

Generalsekretärin

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Gérard Deprez

Generaldelegierter

Belgien
Politische Partei : MCC

Andoni Ortuzar

Exekutiver Vizepräsident

Baskenland
Politische Partei : EAJ-PNV

Victor Ponta

Exekutiver Vizepräsident

Rumänien
Politische Partei : PRO România

Ulrike Müller

Exekutive Vizepräsidentin

Deutschland
Politische Partei : FW

Andrzej Potocki

Vizepräsident

Polen
Politische Partei : SD

António Marinho e Pinto

Vizepräsident

Portugal
Politische Partei : PDR

Gianluca Susta

Vizepräsident

Italien
Politische Partei : PDE Italia

Karl Erjavec

Vizepräsident

Slowenien
Politische Partei : DeSUS

Marian Harkin

Vizepräsidentin

Irland

Marios Georgiadis

Vizepräsident

Griechenland
Politische Partei : EK

Yiorgos Lillikas

Vizepräsident

Zypern
Politische Partei : ΣΥΠΟΛ

István Sértő-Radics

Stellvertretender Generalsekretär

Ungarn
Politische Partei : UK

José María Etxebarria

Stellvertretender Generalsekretär

Baskenland
Politische Partei : EAJ-PNV

Luigi Cocilovo

Stellvertretender Generalsekretär

Italien
Politische Partei : PDE Italia

Marina Demetriou

Stellvertretende Generalsekretärin

Zypern
Politische Partei : PlatPol

Jean Marie Beaupuy

Schatzmeister

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Nicos Koutsou

Ehrenpräsident

Zypern

Corina Creţu

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Rumänien
Politische Partei : Pro

Engin Eroglu

Vertreter der nationalen EP-Delegation

Deutschland
Politische Partei : FW

Izaskun Bilbao Barandica

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Baskenland
Politische Partei : EAJ-PNV

Sylvie Brunet

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Frankreich
Politische Partei : MoDem

ÜBER UNS

  • Mitgliedsparteien
  • Individuelle Mitglieder
  • Vorstand
  • Europäisches Parlament

Izaskun Bilbao Barandica

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Baskenland
Politische Partei : EAJ-PNV

Sylvie Brunet

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Catherine Chabaud

Frankreich

Laurence Farreng

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Christophe Grudler

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Marie-Pierre Vedrenne

Frankreich
Politische Partei : MoDem

Ulrike Müller

Exekutive Vizepräsidentin

Deutschland
Politische Partei : FW

Engin Eroglu

Vertreter der nationalen EP-Delegation

Deutschland
Politische Partei : FW

Corina Creţu

Vertreterin der nationalen EP-Delegation

Rumänien
Politische Partei : Pro

Kontakte

IED YDE