Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Landwirtschaft

Landwirtschaft

Die Verstärkung sowie die Reform der gemeinsamen Landwirtschaftspolitik sind Ausschlag gebend um die Selbstversorgung der EU sowie eine umweltfreundliche Landwirtschaft gewährleisten zu können, die sowohl die Qualität, Rückverfolgbarkeit und Sicherheit der landwirtschaftlichen Erzeugnisse gewährleistet als auch den ökologischen Fußabdruck reduziert.

Die gemeinsame Landwirtschaftspolitik muss neben der landwirtschaftlichen Produktion die von der Desertifikation und hydroökologische Verschlechterung betroffenen Gebiete und die nachhaltigen Familienfarmen unterstützen, um die ökologische Balance aufrechtzuerhalten.

Sie soll gewährleisten, dass für die landwirtschaftlichen Erzeugnisse faire Preise gezahlt werden, damit Landwirte ihren Lebensunterhalt langfristig ohne zusätzliche Subventionen von öffentlichen Verwaltungen bestreiten können.

In jedem Fall ist eine gerechtere Verteilung dieser finanziellen Hilfen erstrebenswert. Eine starke gemeinsame Agrarpolitik sollte nicht zu Lasten der Entwicklung der restlichen Welt geführt werden.

Unsere Verpflichtungen 

Tagtäglich setzt sich die EDP für diese Ideen mithilfe von verschiedenen Maßnahmen ein und verteidigt ihre Positionen zum Beispiel:

  • Im Europäischen Parlament: 
    Ulrike Müller, EDP Vizepräsidentin und Europaabgeordnete und Corina Cretu setzten sich für unsere Ideen als Koordinatorin des Landwirtschaftsausschusses ein
  • In unserem Wahlprogramm: 
    Wir setzen uns seit mehreren Jahren für diese Vorschläge ein. Bereits während der Europawahlen 2014 stellten sie das Kernstück unseres Wahlprogramms dar. 
IED YDE