European Democrats go on five-day mission to the United States - Website of the European Democrats
European Democrats Logo

Europäische Demokraten reisen für fünf Tage in die Vereinigten Staaten

Die Europäische Demokratische Partei beendete am 18. November ihren diesjährigen Besuch in den Vereinigten Staaten. Einer Delegation unter der Leitung des Generalsekretärs der EDP, Sandro Gozi, gehörten die Europaabgeordneten Sylvie Brunet, Laurence Farreng und Christophe Grudler an. Zwischen dem 14. und 18. November 2022 fanden rund 30 Treffen mit politischen Entscheidungsträgern aus den USA, UN-Beamten, der Demokratischen Partei der USA und politischen Experten statt.

Bei diesen Treffen wurden die Beziehungen der EDP zu den Demokraten - sowohl in New York als auch in Washington - gestärkt, unser Engagement für den Multilateralismus durch die Vereinten Nationen bekräftigt, Verbindungen zu den wichtigsten progressiven Think Tanks in Washington aufgebaut und die Beziehungen im US-Kongress weiter geknüpft. Das Ergebnis dieser Treffen wird die für 2023 und darüber hinaus geplanten Veranstaltungen und Initiativen umfassen.

Die Reise begann in New York City, um sich mit Bürgermeister Eric Adams zu treffen. In einer Erklärung der PDE nach dem Treffen hieß es: "Die größte Stadt Amerikas wird dank der Arbeit von Bürgermeister Eric Adams und seinem Team dynamisch, sicher und zukunftsorientiert bleiben."

Der Delegationsleiter und Generalsekretär der ÖDP, Sandro Gozi, kommentierte: "Wir sind beeindruckt von der Arbeit, die Bürgermeister Eric Adams und sein Team geleistet haben. Sie haben einen soliden Ansatz, um ein nachhaltiges, sicheres und integratives New York aufzubauen und dabei die Digitalisierung zu nutzen. Sie haben die weitreichenden Herausforderungen rund um die Cybersicherheit und den ökologischen Wandel verstanden, die auf beiden Seiten des Atlantiks im Mittelpunkt der politischen Agenda stehen."

Die Delegation lud Bürgermeister Eric Adams ins Europäische Parlament ein. Später am Tag folgte ein Treffen mit Experten über intelligente Städte, die Finanzierung der Energiewende und die Rahmenbedingungen für den digitalen Wandel beim Weltwirtschaftsforum.

Austausch mit UN Women

Die Delegation traf am 15. November mit Beamten der Vereinten Nationen zusammen, darunter der UN-Organe, der UNESCO und UN Women. Verantwortliche wie Sarah Hendriks von UN Women trafen sich mit der Delegation und lieferten zusätzliche Einblicke in die internationalen Bemühungen, Frauen zur Gleichstellung der Geschlechter, zur Ermächtigung und zum vollen Genuss ihrer Menschenrechte zu verhelfen. Die PDE applaudierte der Arbeit von UN Women für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauen. Früher am Tag trafen sie auch mit den Leitern der Delegationen Frankreichs und der Europäischen Union bei den Vereinten Nationen zusammen.

Sandro Gozi spricht auf der Nationalkonferenz 2022 der World Affairs Councils of America.

Sandro Gozi hielt eine Rede zum Thema "Revitalising Europe: Forging New Relationships for a Stable Global Order" vor einem Publikum von 150 Mitgliedern des Netzwerks World Affairs Councils of America (WACA) während ihrer jährlichen nationalen Konferenz in Washington. Sandro Gozi äußerte seine Gedanken zur Zukunft der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und der Notwendigkeit, dass Europa nicht nur eine "wertvolle" Macht sein oder eine "weiche" Macht haben sollte, sondern eine "Feuerkraft". In dieser neuen globalen Unordnung, angesichts neuer globaler Herausforderungen, muss Europa eine Macht werden, indem es die europäische Souveränität aufbaut. Dies schließt die militärische, digitale, industrielle und energetische Front ein.

Treffen im Kapitol, mit Think Tanks und Stiftungen

Der Aufenthalt in Washington vom 16. bis 18. November war von einem Treffen mit US-Demokraten auf Kongress-, Partei- und Think-Tank-Ebene geprägt. Die Delegation baute auf den Verbindungen auf, die im November 2021 geknüpft worden waren. Hochrangige Vertreter der Demokratischen Partei der USA - des Democratic National Committee - trafen mit der Delegation zusammen, ebenso wie die Kongressabgeordneten Abigail Spanberger, Bobby Scott und Don Beyer.

Die EDP-Delegation nahm auch an einem Forum für Gesetzgeber zum Thema Innovationen in der Demokratie im Kapitol der Vereinigten Staaten teil. Im Mittelpunkt stand der Austausch von Praktiken, insbesondere das Engagement von Bürgern in der ganzen Welt. Zu ihnen gesellten sich Gesetzgeber aus den USA, Brasilien, Argentinien, Griechenland und dem Vereinigten Königreich.

In der amerikanischen Hauptstadt fanden Treffen mit Think Tanks statt, um Ideen auszutauschen und zukünftige Projekte zu planen. Die Mitglieder der EDP-Delegation trafen sich mit dem Team des Progressive Policy Institute (PPI), darunter der Vorsitzende des PPI, Will Marshall, und die Kongressabgeordneten Brendan Boyle und Jim Costa.. TSie trafen sich auch mit dem Centre for American Progress, National Democratic Institute, National Endowment for Democracy und dem Atlantic Council.

Zugehörige Mitglieder

Sandro<br>Gozi
Sandro
Gozi
Generalsekretär

Frankreich
MoDem

Christophe <br>Grudler
Christophe
Grudler
.

Frankreich
MoDem

Laurence<br>Farreng
Laurence
Farreng
.

Frankreich
MoDem

Sylvie<br>Brunet
Sylvie
Brunet
Mitglied des Präsidiums

Frankreich
MoDem

Verwandte Nachrichten

Website of the European Democrats - https://democrats.eu

Kongress der EDP in Mainz 2023: ein Schritt in die Zukunft Europas

Die Europäische Demokratische Partei hielt am 13. Oktober 2023 einen aufschlussreichen Kongress in der historischen Stadt Mainz, Deutschland, ab. Delegationen aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Österreich, Polen, der Tschechischen Republik, Bulgarien und vielen anderen Ländern kamen nicht nur zusammen, um an dieser wichtigen Veranstaltung teilzunehmen, sondern sie diente auch als Nährboden für grundlegende Debatten und innovative Vorschläge, die sich mit den drängenden Fragen unserer Zeit befassen.

Mehr lesen "
Website of the European Democrats - https://democrats.eu

Zentralkongress in Guidel: Festlegung der Agenda für politisches Handeln und Bürgerbeteiligung

Im Laufe der Veranstaltung versammelten sich Hunderte von Aktivisten und politischen Führern in Guidel. Wie François Bayrou es ausdrückte: "Wir glauben, dass das Ziel politischen Handelns darin besteht, eine Gesellschaft zu schaffen, in der sich die Menschlichkeit in jedem von uns entfalten kann", signalisierte die hohe Teilnehmerzahl nicht nur die aktive Rolle der Partei im nationalen Geschehen, sondern auch das Interesse der Gesellschaft, sich in diesem Kontext zu engagieren.

Mehr lesen "
Website of the European Democrats - https://democrats.eu

Danke Europa

Am Dienstag, den 9. Mai 2023, feierten die französische Partei „Mouvement Démocrate“ (MoDem) und die Europäische Demokratische Partei (EDP) zusammen mit zahlreichen europäischen Vertretern den Europatag in Straßburg, der Hauptstadt Europas.

Mehr lesen "

Verwandtes Thema

Image link

Außenpolitik und Sicherheit

Die demokratische Familie

Image link

Die Europäische Demokratische Partei garantiert das höchste Maß an Transparenz bei der Verfolgung ihres ausschließlichen Zwecks sowie bei ihrer Organisation und Finanzierung.

Die Partnerorganisationen sind die Jungen Europäischen Demokraten (JDE) und das Institut der Europäischen Demokraten (IED).

Kontaktinformationen

+32 2 213 00 10
Rue Montoyer 25, 1000 Bruxelles, Belgique

Unsere parlamentarischen Delegationen

Rechtlicher Hinweis | Datenschutz |
Mit der finanziellen Unterstützung des Europäisches Parlament

Nous n'avons pas pu confirmer votre inscription.
Ihre Einschreibung ist bestätigt.

La newsletter

Melden Sie sich bei unserem Newsletter an, um unsere aktuellen Themen zu verfolgen.